Ihr Mode- und Einrichtungsexperte für Ostbayern seit 1901

Verkaufsoffener Sonntag am 31.10. in Bad Kötzting von 10-17 Uhr!
Verkaufsoffener Sonntag am 31.10. in Bad Kötzting von 10-17 Uhr!

Alles Daune, oder was?

09. Jul 2020 Michaela Blüml

Hallo liebe Möbel- und Deko-Begeisterte!

wusstet ihr, dass wir Menschen laut einer Studie im Durchschnitt etwa 24 Jahre unseres Leben einfach nur schlafen? Ich höre zu diesem Thema schon meine Eltern witzeln, dass sie davon ausgehen, dass es bei mir weit mehr sein werden :) Aber Spaß beiseite. Unser aller Lieblingsbeschäftigung ist lebensnotwendig, denn unser Körper und unsere Psyche regenerieren sich während diesen Zeiten. Deshalb ist nicht nur die passende Schlafdauer ausschlaggebend, sondern vielmehr die Qualität unseres Schlafes. Und hier können wir tatsächlich selber etwas nachhelfen, indem wir bei der Wahl unseres Oberbettes ein Naturprodukt wählen.

Mit welchen Bettdecken wir die Wonne verdoppeln und die Schlafqualität verbessern können, habe ich unsere charmante Expertin Pia Schöniger gefragt und dabei viel dazugelernt. Alles rund um Bettdecken und Kissen der Marken Paradies, Spessarttraum und Traumina erfahrt ihr im folgenden. Viel Spaß dabei!

Individuelle Couch von Modulmaster

Der unschlagbare Klassiker ist die Gänsedaune

Viele denken bei Federn gleich an die schweren Bettfeder-Ungetüme ihrer Kindheit. Aber hier haben sich die Zeiten extrem geändert. Zum einen können durch den eng gewebten feinen Baumwollbezug sogar Hausstaub-Allergiker wieder zu Federn greifen. Zum anderen hat man sich auch hier, ähnlich wie in der Outdoor-Bekleidung, dorthin entwickelt, dass man mindestens die gleiche Wärme mit weit weniger Material als früher erzielt.

Nicht mehr die Gramm, sondern die Bauschkraft der Daune wird zum neuen Qualitätsmerkmal. Hier hilft uns eine einfache Faustregel: Je kälter das Ursprungsland, desto bauschiger ist die Daune. Die feinen Verästelungen der sibirischen Gänsedaune binden so viel isolierende Luft, dass sie als die Bauschigste unter den Daunen gilt.

Selbst für die allerhöchsten Ansprüche in Sachen Bauschigkeit und Tierschutz weiß meine Kollegin Rat. Sie erzählt mir von einer der arktischen Kälte trotzenden Entendaune. Die der geschützten isländischen Eider-Ente. Nach Ausflug der Brut dürfen die zurückgebliebenen Daunen von den dort ansässigen Bauern von Hand aufgesammelt werden zur Verarbeitung. Daraus entsteht ein sehr dünnes und trotzdem extrem warmes Oberbett, das wir bei Interliving FREY gerne für euch bestellen.

Auch bei den anderen Federn und Daunen legen wir großen Wert darauf, dass keines der Tiere lebend gerupft oder gar für eines unserer Produkte sterben musste. Sogar der genaue Ursprungsort kann mittels den Interliving FREY Herkunftszertifikaten jederzeit festgestellt werden. 

Kuschelige Bettdecken von FREY
Bettdecken von Spessarttraum
Weiche Kissen von Spessarttraum

Ganzjahresbett mit besten Klima-Eigenschaften: Kamelhaar 

Ein wahrer Alleskönner ist ein Naturhaar-Bett aus Kamelhaar. Die ausgleichenden Eigenschaften sind ideal um ein stets trockenes und warmes Schlafklima zu erzielen, was besonders Menschen mit rheumatischen Beschwerden nicht mehr missen wollen.

Das Kamelhaar kann hohe Temperatur-Schwankungen abfedern. Es kühlt, wärmt und atmet. Diese Eigenschaften des Felles braucht das Kamel in seiner Heimat um täglich vor Unterkühlung sowie vor Überhitzung ideal geschützt zu sein. Zudem gilt das Haar als selbstreinigend. Einfach zum Lüften raushängen. Fertig.

Unterschiede von Sommer- und Winterdecken

Vegan? Logo! Mit einer Bambus-Baumwoll-Füllung

Ihr wollt weder Federn noch Haare? Unser veganer Tipp ist die atmungsaktive Bambus-Baumwoll-Füllung. Hier zeigen wir euch vor Ort gerne eine Auswahl an verschiedenen Wärmestärken und Größen. Diese Alternative zum herkömmlichen Synthetik-Faserbett lässt sich ebenfalls in der Waschmaschine auf 60°C waschen und ist, genauso wie unsere Daune, geeignet für Hausstaub-Allergiker.

Kommt vorbei und fühlt selbst die Unterschiede. Wir beraten euch gern.

Eure Daniela

Daniela Sulzmaier
5 Personen gefällt das

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten